Archiv
Deisler-Comeback spaltet Bayern-Führung

Die Diskussion um das Comeback von Sebastian Deisler in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geht weiter und sorgt beim FC Bayern München für gespaltene Lager.

dpa MÜNCHEN. Die Diskussion um das Comeback von Sebastian Deisler in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft geht weiter und sorgt beim FC Bayern München für gespaltene Lager.

Manager Uli Hoeneß begrüßt die Absicht des 24-Jährigen, beim Länderspiel gegen Brasilien am 8. September in Berlin ins DFB-Team zurückzukehren. Felix Magath aber ist dagegen. "Ich habe meine Meinung deutlich gesagt - und stehe immer noch dazu. Vor der Rückkehr in die Nationalmannschaft soll Deisler erst im Verein seine Leistung stabilisieren", sagte der Bayern-Trainer in einem Interview mit der Münchner "Abendzeitung", "er ist zwar auf einem guten Weg, aber wer solange Probleme hatte, sollte behutsam aufgebaut werden. Er unterschätzt das. Ich wäre da etwas vorsichtig."

Nachdem Deisler selbst seine Rückkehr in die DFB-Auswahl angekündigt hat, erhielt er Unterstützung von Manager Hoeneß, der sich vor dem Österreich-Länderspiel (3:1) noch entschieden gegen eine Berufung ausgesprochen hatte. "Vom Club her gibt es keine Ressentiments mehr. In der Zwischenzeit hat Deisler ein paar Spiele mehr gemacht. Wenn er gesund bleibt, gibt es kein Problem", sagte Hoeneß in der "AZ", betonte jedoch, dass die letzte Entscheidung bei Magath liegen würde.

Deisler hatte erklärt, dass es für ihn nach dem Verzicht auf die Partie in Wien nun an der Zeit sei, "hinsichtlich der WM langsam Spielpraxis zu sammeln. Ich möchte gegen Brasilien spielen". Ein Gespräch mit Bundestrainer Jürgen Klinsmann soll es bereits gegeben haben. Klinsmann wird in der kommenden Woche sein Aufgebot für das Brasilien-Länderspiel benennen.

Unterdessen übte Franz Beckenbauer Kritik an Klinsmanns Personalpolitik und bezeichnete die vom Bundestrainer geplante Rotation im deutschen Tor in der Münchner "tz" als "nicht gerade sehr glücklich. Ein Torhüter muss die Sicherheit haben und mit seiner Abwehr eingespielt sein. Aber jeder muss seine eigene Erfahrung machen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%