Delegierter: Rom-Gruppe votiert für Abdul Sattar Sirat
Nordallianz akzeptiert Königs-Anhänger als Regierungschef

Die Nordallianz hat sich mit einer führenden Rolle der Anhänger von Ex-König Mohammed Sahir Schah in einer afghanischen Übergangsregierung einverstanden erklärt.

afp KÖNIGEWINTER. "Die Führung der Übergangsregierung steht ihnen zu, und wir werden das Verteidigungsministerium behalten", sagte Nordallianz-Außenminister Abdullah Abdullah in Kabul am Montag in einem Telefongespräch mit der Nachrichtenagentur AFP. Er zeigte sich "zu 100 Prozent" sicher, dass die Afghanistan-Konferenz auf dem Petersberg bei Bonn mit einer Einigung enden werde.

Zuvor hatten Vertreter der königsnahen Rom-Delegation in Bonn der Nachrichtenagentur AFP gesagt, die Gruppe habe in einer internen Abstimmung für ihren Delegationsleiter Abdul Sattar Sirat als Interims-Regierungschef votiert. Diesen Angaben zufolge hatten die Konferenzteilnehmer allerdings noch keine offizielle Diskussion über die Besetzung des Übergangsgremiums aufgenommen. Die UNO hatte den vier afghanischen Delegationen in Bonn die Bildung eines Exekutivrates mit 20 bis 30 Mitgliedern vorgeschlagen, der das Land in den nächsten sechs Monaten verwalten soll. Namen für die umstrittene Besetzung dieser Übergangsregierung wurden bislang offiziell noch keine genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%