Archiv
Delius, Gaus und Lang

Bücher, gelesen von der Handelsblatt-Redaktion

FRIEDRICHCHRISTIAN DELIUS: Mein Jahr als Mörder, Rowohlt Verlag, Reinbek 2004, 304 Seiten, 19,90 Euro

Roman: Ein Student hört am Nikolaustag 1968 im Radio, dass der Nazi-Richter, der den Vater seines besten Freundes auf dem Gewissen hat, freigesprochen wurde. Er beschließt, diesen Mann zu ermorden.

GÜNTER GAUS: Widersprüche, Propyläen Verlag, Berlin 2004, 380 Seiten, 25 Euro

Im Mai 2004 starb der Journalist und Leiter der "Ständigen Vertretung" in Ost-Berlin. Seine Memoiren sind unvollständig, aber trotzdem lesenswert.

HANS-JOACHIM LANG: Die Namen der Nummern, Verlag Hoffmann und Campe, Hamburg 2004, 304 Seiten, 19,90 Euro

Hans-Joachim Lang ist es gelungen, die Geschichte von 86 Juden zu rekonstruieren, die 1943 ermordet wurden. Ein beeindruckendes Dokument.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%