Archiv
Dell startet Rückrufaktion für 284 000 Notebook-Akkus

Der Computer-Hersteller Dell hat am Montag eine umfassende Rückrufaktion seiner Notebook-Akkus gestartet. Betroffen seien rund 284 000 Akkus der Notebookreihe Inspiron 5 000 und Inspiron 5 000e, teilte das Unternehmen am Montag mit.

bue DÜSSELDORF. Bei den aufladbaren Batterien bestehe die Gefahr eines Kurzschlusses. Die Rückrufaktion beziehe sich ausdrücklich nur auf die Akkus, die Notebooks seien von der Rückrufaktion nicht betroffen.

Das Unternehmen habe sich zu dem Schritt entschlossen, nachdem ein einzelner Kunde berichtet habe, dass sich die Batterie seines Notebooks überhitzte. Bei dem Zwischenfall sei nur ein geringer Schaden entstanden. Betroffen seien Geräte, die im Zeitraum von Januar 2000 bis zum 21. März 2001 vertrieben wurden.

Besitzer von Dell Inspiron 5000-Notebooks sollten die Batterien sofort aus ihren Rechnern entfernen und Dell kontaktieren, teilte das Unternehmen weiter mit. Zusätzlich benachrichtige Dell alle Inspiron 5000-Inhaber: Diese seien dem Unternehmen auf Grund seines Direktmodells und seiner engen Kundenbindung bekannt. Dell sei so in der Lage, die Rückrufaktion organisiert und gezielt durchzuführen

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%