Dell subventioniert PC-Geschäft nicht
Dell hält weitere Konsolidierung der PC-Industrie für möglich

Der Computerkonzern rechnet mit einer weiteren Konsolidierung der PC-Industrie. Dies sagte Russ Holt, Vize-Präsident bei Dell, auf der Fachmesse "Storage Networking World" in Sevilla.

dpa-afx SEVILLA. "Die negative Reaktion des Marktes auf die Fusion von Hewlett-Packard (HP) und Compaq hat für etwas mehr Vorsicht gesorgt; über Konsolidierung wird von einigen Unternehmen aber weiter nachgedacht", sagte Holt.

Die Fusion der beiden Wettbewerber bewertete Holt eher skeptisch. "Beide hatten vorher zu kämpfen. Das wird durch einen Zusammenschluss nicht unbedingt anders", sagte Holt, der im Unternehmen für den 1998 eingeführten Bereich Speicherprodukte zuständig ist. "Nur die effizientesten Geschäftsmodelle können in so einem Marktumfeld überleben." Bei HP und Compaq gebe es dagegen reichlich Überlappungen im Produktangebot. "Da ist noch viel zu tun."

70 % Wachstum bei Speicherprodukten

Um dem Margendruck im PC-Geschäft zu entgehen, hat Dell sein Produktangebot Schritt für Schritt in Bereiche mit höheren Margen ausgeweitet. Speicherprodukte waren die bisher letzte Stufe auf der Produktleiter. Hier kommt der Computerhersteller derzeit auf einen Marktanteil von 3 %. Holt zufolge lag des Wachstum in diesem Segment in den letzten beiden Quartalen bei jeweils 70 %.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern subventioniere Dell auf diese Weise aber nicht sein PC-Geschäft, betonte er. Das laufe nach wie vor profitabel. Die Bruttomarge für das Gesamtunternehmen gab er mit 18 % an. Der Markt für Speicherprodukte habe derzeit einen Umfang von rund 33 Mrd. $. Davon entfielen zehn bis zwölf Mrd. Dollar auf Windows-basierte Speichersysteme. Auf diesen Bereich zielt Dell mit seinem Speicher-Angebot. Bis 2004 soll er auf 20 bis 25 Mrd. $ wachsen. Der Gesamtmarkt werde dann 54 Mrd. $ umfassen, sagte Holt unter Berufung auf Analystenschätzungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%