Delle im ersten Quartal nicht zu kompensieren
Gericom schraubt Erwartungen zurück

Der österreichische PC- und Notebookhersteller Gericom (Linz), der am Neuen Markt in Frankfurt notiert ist, kann die Rückschläge im ersten Quartal nicht aufholen und hat daher seine Erwartungen zurückgeschraubt.

dpa LINZ. Trotz eines verbesserten 2. Quartals gehe der Vorstand jetzt davon aus, dass der Umsatz und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf dem Niveau des Vorjahres liegen werden. Ursprünglich war mit deutlich zweistelligen Zuwachsraten gerechnet worden.

Im ersten Quartal hatte Gericom gegenüber den ersten drei Monaten des Vorjahres die Halbierung ihres Umsatzes und des Ergebnisses hinnehmen müssen.

Gericom ist nach eigenen Angaben der Marktführer für Notebooks in Deutschland und Österreich. Der Marktanteil in Deutschland habe im vergangenen Jahr 13 Prozent, in Österreich über 25 Prozent betragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%