Dementi zum Bericht der "Bild"-Zeitung: Regierung: Kein Streit zwischen Schröder und Fischer

Dementi zum Bericht der "Bild"-Zeitung
Regierung: Kein Streit zwischen Schröder und Fischer

Sprecher der Bundesregierung haben einen lautstarken Krach zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder und Außenminister Joschka Fischer in der Irak-Politik bestritten.

HB/dpa BERLIN. "Nein, das stimmt nicht", sagte Regierungssprecher Bela Anda am Montag in Berlin auf die Frage, ob Schröder und Fischer sich angebrüllt hätten. Dies hatte die "Bild"-Zeitung berichtet. Außenamtssprecher Walter Lindner nannte den Bericht "Unfug".

Auch die Grünen-Außenpolitikerin Claudia Roth wies Berichte über einen Streit zurück. "Es gibt keine Unstimmigkeiten zwischen Rot und Grün", sagte Roth vor Beginn der Sitzung des Grünen-Parteirats in Berlin. "Ich habe das Gefühl, es gibt eine große Gerüchtewelle." Außenminister Joschka Fischer wollte sich vor Sitzungsbeginn zu dem Thema nicht äußern.

Die "Bild"-Zeitung hatte unter Berufung auf Regierungskreise über einen heftigen Streit zwischen Fischer und Schröder berichtet. Fischer habe dem Kanzler am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz in einem "erregten Telefonat" vorgehalten, dass er ohne sein Wissen Berichte über einen angeblichen deutsch-französischen Geheimplan zur friedlichen Entwaffnung des Irak durch UN-Truppen in die Öffentlichkeit gebracht habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%