Demonstration gegen Vergeltungsschläge
Mehrere tausend Berliner demonstrieren gegen Krieg

Die Demostranten wandten sich gegen mögliche Vergeltungsschläge. Die Veranstaltung stand unter dem Motto "Keine Vergeltungsschläge. Es gab schon genug Tote"

ddp BERLIN. Gegen eine militärische Vergeltungsaktion nach den Terrorakten in den USA haben mehrere tausend Menschen am Samstagnachmittag in Berlin demonstriert. Die Veranstaltung unter dem Motto "Keine Vergeltungsschläge. Es gab schon genug Tote" führte vom Roten Rathaus zum Auswärtigen Amt. Dazu aufgerufen hatte ein Antikriegsbündnis von 15 linken Gruppen. Nach Polizeiangaben nahmen an der Aktion rund 2 000 Menschen teil.

Sie wandten sich gegen jede Militäraktion der USA und der NATO. Auf Transparenten forderten die vorwiegend jugendlichen Demonstranten unter anderem "Keine weiteren Opfer. Stoppt den Krieg", "Keine Gewalt" und "Ich will leben". Außerdem trugen sie Fahnen und Luftballons mit dem Symbol der Friedenstaube.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%