Demütigung für Konkurrenz
Ferrari macht den Unterschied

Die Scuderia und ihre Piloten haben auch in Ungarn ihre derzeitige Ausnahmestellung eindrucksvoll unterstrichen und schon im 13. Rennen die Markenweltmeisterschaft perfekt gemacht. Es ist der sechst in Serie. Dagegen erlebte McLaren Mercedes einen neuerlichen Rückschlag.

HB BUDAPEST. Doch nicht nur das: Formel-1-Seriensieger Michael Schumacher hat mit seinem 12. Saisonsieg beim Großen Preis von Ungarn zudem seine bisherige Bestmarke aus dem Traumjahr 2002 übertroffen . Den Triumph der Scuderia vervollständigte am Sonntag auf der Strecke in Budapest Teamkollege Rubens Barrichello mit seinem zweiten Platz und dem sechsten Ferrari-Doppelerfolg in dieser Saison.

Schumacher demütigte mit seiner Spazierfahrt zum überlegenen 82. Grand-Prix-Erfolg die Konkurrenz. Dem 35-Jährigen gelang damit eine brillante Wiedergutmachung für die herbe Vorjahresschlappe, als er nur überrundeter Achter geworden war.

Seinen siebten WM-Titel kann der Rekordweltmeister schon beim nächsten Rennen in zwei Wochen auf seiner Lieblingsstrecke in Spa einfahren. In Belgien muss er lediglich zwei Punkte mehr holen als der Brasilianer Barrichello. Mit einem erneuten Sieg ist Nach 13 von 18 WM-Läufen führt Schumacher die Fahrerwertung mit 120 Punkten vor Barrichello (82) an. Der britische BAR-Honda-Pilot Jenson Button (65) ist dagegen nach seinem fünften Platz von Ungarn aus dem Titelrennen ausgeschieden. Im Konstrukteurs-Klassement kann Ferrari (202) nicht mehr von Verfolger Renault (91) abgefangen werden und feierte in Ungarn seinen 14. Marken-Titel.

Schumacher gewann den ersten Grand Prix nach der dreiwöchigen Sommerpause nach insgesamt 70 ereignislosen Runden (306,663 km) in beeindruckender Manier in 1:35:26,131 Stunden. Bei seinem vierten Erfolg in Ungarn nach 1994, 1998 und 2001 hatte er im Ziel einen Vorsprung von 4,696 Sekunden. Der Kerpener ließ es zum Ende des Rennens ruhiger angehen, so dass der Brasilianer noch etwas näher herankam. Aufregung gab es bei Ferrari nur in den ersten Runden in der Box wegen Problemen mit der Tankanlage für Barrichellos Auto.

Seite 1:

Ferrari macht den Unterschied

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%