Denic -Registrierungsstelle warnt
Betrüger verschicken falsche Domain-Rechnungen

Vor unseriösen Rechnungen für angebliche Domain-Freischaltungen warnt die Denic eG Registrierungsstelle.

mil FRANKFURT/MEMMINGEN. Die zentrale deutsche Registrierungsstelle für Internet-Adressen, Denic, warnt vor falschen Rechnungen für Domain-Freischaltungen. Laut Denic tauchten am Freitag per Post zugestellte Schreiben der so genannten "Zentrale zur Registrierung Deutscher Web-Domains" (ZRW) auf, in denen Domain-Inhaber zur Zahlung von 269 DM aufgefordert werden. "Hier wird versucht, den Kunden illegal Geld aus der Tasche zu ziehen", sagte Denic-Pressesprecher Dr. Klaus Herzig am Freitag auf Anfrage von Handelsblatt.com. Zahlreiche verunsicherte Kunden hätten sich bei der Denic gemeldet. "Wer nicht zahlt, hat aber keine Konsequenzen zu befürchten", betonte Herzig. Die vermeintliche Rechnung des angeblichen Hamburger Anbieters habe nichts mit der Domain-Bereitstellung durch die Denic zu tun.

Bereits Ende Mai hatten ähnliche Schreiben für Aufsehen gesorgt. Die "Deutsche Domain-Verwaltung" (DDV) verlangte damals von den Empfängern, 369 DM auf ein Konto im schwäbischen Memmingen zu überweisen. Die dortige Kriminalpolizei bestätigte die laufenden Ermittlungen. Einen Zusammenhang zur aktuellen Betrugsaktion hält Herzig für möglich. "Wie damals suggeriert die Angabe von Details wie Unternehmenssitz und Telefonnumer eine gewisse Authentizität. Wer aber versucht, jemanden zu ereichen, der scheitert", so Herzig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%