Der 64-Jährige ist einer der erfahrensten deutschen Insolvenzverwalter
Volker Grub: Der Unternehmer auf Zeit

Er hat Hunderte finanziell angeschlagene Firmen betreut. Doch Unternehmen der New Economy wie Brokat stellen Insolvenzverwalter Grub vor neue Herausforderungen.

Wenn Volker Grub ein Unternehmen besucht, das von der Pleite bedroht ist, macht er zuerst eine Betriebsbesichtigung. Er schaut sich Maschinen und Lager genau an, um den aktuellen Zustand der Firma zu erfassen. Doch bei seinem neuesten Fall Brokat funktioniert das nicht. Bei der Stuttgarter Software-Firma gibt es wie bei vielen Unternehmen der New Economy wenig zu sehen. Die eigentlichen Werte stecken in den Köpfen der Mitarbeiter.

Insolvenzverwalter Grub muss dann vor allem auf eines setzen: seine Fähigkeit, genau zuzuhören. Der Jurist und promovierte Wirtschaftswissenschaftler hat schon viele mit seinem Elefantengedächtnis verblüfft. Egal ob bei dem Aufsehen erregenden Südmilch- Vergleich in den neunziger Jahren oder jetzt bei Brokat: der schmächtige, jungenhaft wirkende 64-Jährige hat stets schnell alle Details parat.

Eigentlich hat der Routinier in seiner knapp 30-jährigen Karriere als Insolvenzverwalter schon jede Art von Pleite erlebt. Doch sind für ihn manche Phänomene der New Economy unfassbar. Firmen wie Brokat scheiterten, obwohl ihnen das Geld nachgeworfen worden sei. Sie kauften damit ebenso überbewertete Konkurrenten, bis die ganze Blase platzte. "Das ist der Webfehler der New Economy."

Für Grub sind Bilanzen offene Bücher

Millionenverluste, die viel höher sind als der Umsatz - das ist für Grub, der alles akribisch genau nachrechnet, eine unvorstellbare Situation. Für den Insolvenzverwalter sind Bilanzen offene Bücher. "Ich bin ein Zahlenmensch", sagt der lebhafte Mann, der in Mathematik und Physik eine Eins hatte. Dennoch wollte er kein Naturwissenschaftler werden. Schon als Schüler und Werkstudent war es sein Traum, Unternehmer zu werden.

Daraus wurde aber nichts. Nach seinem Studium bewirbt er sich Anfang der sechziger Jahre vergeblich bei Firmen wie der damaligen Energie-Versorgung Schwaben als Vorstandsassistent. Die wollen aber keinen Juristen. Also lässt sich Grub 1965 in Stuttgart als Anwalt nieder und bearbeitet Scheidungen oder Verkehrsunfälle. Zwar ist er schon 1967 beim Amtsgericht als Insolvenzverwalter gelistet. Doch in Zeiten des Wirtschaftswunders sind große Pleiten rar. Das ändert sich erst Mitte der siebziger Jahre.

Grub gehört heute wie Jobst Wellensiek, mit dem er seit Jahresanfang kooperiert, zu den renommierten deutschen Insolvenzverwaltern. Er hat sich einen Namen damit gemacht, dass er Firmen kreativ und mit einem hohen Maß an Schlitzohrigkeit in der Insolvenz weiterführt. Er verkauft Firmenteile und profiliert sich bei den übrigen Sparten als Sanierer - und Unternehmer auf Zeit. In den 80er-Jahren wird er bei der Bauknecht-Pleite bundesweit bekannt: Er schafft es, die Antriebstechnik der Firma an die Börse zu bringen.

Traurige Trophäensammlung

Eine Andenkensammlung seiner Fälle ist hinter den hellgrauen Schiebetüren des Wandschranks in seinem Büro verborgen. Da finden sich fast nur Souvenirs von Firmen aus dem Südwesten Deutschlands. Da gab es genug Pleiten. Außerdem sind die Firmen von Stuttgart aus leicht zu erreichen. Denn Grub hält bei seinen Fällen gerne das Heft in der Hand. Er sei "ein alteingesessener Schwabe", fügt er hinzu, der abends am liebsten bei seiner Familie sei.

Sohn Philipp arbeitet in der Kanzlei. Tochter Anna ist wie der Vater Jurist. Stolz ist Grub auf seine vier Enkel. Für Hobbys bleibt bei einem 14-Stunden-Arbeitstag kaum Zeit. Wenn er Muße findet, forscht er in der Landes- und Familiengeschichte. Zudem sitzt der Liebhaber klassischer Musik im Kuratorium der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Im Januar erholt er sich jedes Jahr in der Karibik.

Trotz seines nervenaufreibenden Jobs, zu dem Auseinandersetzungen mit Gläubigern gehören, will Grub noch nicht aufhören. "Warum soll ich mein Hobby wechseln?" Für ihn sind Insolvenzfälle "eine Herausforderung wie für andere das Drachenfliegen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%