Der Autobauer investiert 600 Millionen $
GM verdoppelt Anteil an Suzuki auf 20 %

Reuters TOKIO. Der US-Autobauer General Motors Corp (GM) hat seinen Anteil an der japanischen Suzuki Motor Corp auf 20 % verdoppelt und seine Position in Asien damit gefestigt. GM werde 600 Mill. $ (rund 1,36 Mill. DM) vor allem durch den Kauf neuer Aktien in den langjähigen japanischen Partner investieren, erklärte der weltgrößte Autohersteller heute in Tokio. GM-Chairman Jack Smith werde neues Mitglied im Suzuki-Board. Nach der Vereinbarung erwirbt GM die Aktien zu einem Preis von 1127 Yen pro Stück. An der Tokioter Börse verbuchten die Titel nach Bekanntgabe der Neuigkeit einen Aufschlag von mehr als sieben Prozent auf 1135 Yen.

Experten begrüßten den Schritt, mit dem GM seinem Ziel, seinen Marktanteil in Asien bis 2004 auf zehn Prozent von derzeit knapp vier Prozent zu erhöhen, einen großen Schritt näher kommt. Smith erklärte, die Allianz mit Suzuki sei ein wesentlicher Bestandteil der Wachstumsstrategie von GM in Asien. "Wir werden unsere Zusammenarbeit auf Gebieten wie Forschung und Entwicklung, Einkauf, Finanzierung und Informationssysteme intensivieren, um unsere Ressourcen zu optimieren", fügte er hinzu. Vor allem im Kleinwagen-Segment sieht Smith Wachstumsmöglichkeiten durch eine stärkere Zusammenarbeit.

Die Konkurrenz unter den großen Autokonzernen um Anteile am asiatischen Markt ist groß. So erwarb der US-Autohersteller Ford vor Kurzem das südkoreanische Unternehmen Daewoo, für das auch GM geboten hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%