Der Emissionserlös soll für Forschung und Entwicklung, die Erweiterung des Vertriebsnetzes sowie für Akquisitionen verwenden werden.
Lambda Physik will im Herbst an den Neuen Markt

Reuters FRANKFURT. Der Laser-Herstellers Lambda Physik strebt für Herbst dieses Jahres den Gang an den Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse an. Die Führung des Bankenkonsortiums übernehme UBS Warburg, sagte Vorstandschef Dirk Basting am Donnerstag in Frankfurt. Den Emissionserlös wolle der eigenen Angaben zufolge weltweit führende Hersteller spezieller UV-Laser für Forschung und Entwicklung, die Erweiterung des Vertriebsnetzes sowie für Akquisitionen verwenden.

Mehrheitsaktionär der 1971 aus einer Abspaltung der Max-Planck-Gesellschaft hervorgegangenen Lambda Physik sei mit einem Anteil von 80 % der amerikanische Laserproduzent Coherent, so Basting. Die restlichen 20 % an dem Göttinger Unternehmen befänden sich in seinem Besitz.

Von dem zunehmenden Trend zur Miniaturisierung verspricht sich der Vorstandschef eine verstärkte Nachfrage nach Excimerlasern. Diese kurzwelligen UV-Laser ermöglichten das Arbeiten mit höchster Präzision bei kleinsten Strukturen. Einsatzgebiete seien Halbleiterindustrie, Mikroelektronik, Telekommunikation, Automobiltechnik sowie Luft- und Raumfahrttechnik. Auch im Bereich Biotechnologie und Health Care fänden die Laser Abnehmer. In der Augenmedizin würden mit Hilfe der Lasertechnologie von Lambda Physik Kurzsichtigkeiten behandelt, sagte Basting.

Das seit seiner Gründung profitable Unternehmen rechnet für das laufende Geschäftsjahr 1999/00 (Stichtag 30. September) mit einem Umsatzzuwachs von 30 % auf über 90 Mill. Euro. Auch für das kommende Geschäftsjahr zeigte sich Basting angesichts eines realisierten Auftragseinganges von über 100 Mill. Euro per Juli 2000 zuversichtlich, diese Entwicklung fortzuführen. Lambda Physik weise seit 1992 jährlich zweistellige Umsatzrenditen aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%