Der Güterverkehr soll nach den Grünen von der Straße auf die Schienen verlagert werden.
EU-Verkehrsministerrat: Europäische Grüne fordern Kehrtwende in der EU-Energiepolitik.

Nach der Fraktion der Grünen soll die Abhängigkeit der EU-Staaten vom Erdöl reduziert werden.

ap BRÜSSEL. Vor dem EU-Verkehrsministerrat am Mittwoch in Luxemburg haben die Grünen im Europaparlament eine radikale Kehrtwende in der europäischen Energie- und Verkehrspolitik gefordert. Die grüne Fraktion forderte eine Verlagerung des Güterverkehrs von der Straße auf die Schiene und die Förderung alternativer Energien, um die Abhängigkeit der EU-Staaten vom Erdöl zu reduzieren. Die EU-Verkehrsminister wollten Möglichkeiten erörtern, den Ausbau des Schienennetzes für den Güterverkehr zu beschleunigen, die EU-Maßnahmen gegen die Ölpreiskrise zu harmonisieren und die Sozialstandards für Lkw-Fahrer anzugleichen.

Der grüne Ko-Fraktionsvorsitzende Paul Lannoye warf den EU-Mitgliedstaaten vor, die Lektion aus den Erdölschocks der Jahre 1973 und 1979 nicht gelernt zu haben. Der Anteil der Straße am Gesamtgütertransport sei von 50 % 1980 auf über 85 % 1999 gestiegen. "Europa hängt heute genauso am OPEC-Tropf wie dazumal und ist jetzt noch den Erpressungsmanövern der immer mächtiger gewordenen Fuhrlobby ausgeliefert." Er forderte mehr Energieeffizienz, Energiesparmaßnahmen und den Gebrauch erneuerbarer Energien.

Die Ko-Fraktionsvorsitzende Heidi Hautala sprach sich dafür aus, Menschen mit geringem Einkommen und betroffene Unternehmenszweige mit zeitlich begrenzten Maßnahmen zu helfen. Sie unterstrich die Bedeutung der zeitlichen Begrenzung, da sonst der Benzinverbrauch weiter gefördert werde und der Straßenverkehr Vorteile gegenüber dem Schienenverkehr erhalte. Keinesfalls dürfe eine Aufhebung der Ökosteuern erwogen werden, um die Ölpreise in den Griff zu bekommen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%