Archiv
Der Handy-User als Systemadministrator?

Nahezu 45 Prozent aller Handys stürzen aus Softwaregründen regelmäßig ab - so der aktuelle Pannenreport der Fachzeitschrift Connect. Funktionen wie WAP-Browser, Organizer, Wecker, Spiele und MP3-Player machen die mobilen Alleskönner offenbar besonders anfällig.

Gleichzeitig zwingen neue Techniken wie iMode, UMTS, GPRS oder MMS den Anwender dazu, mit großer Regelmäßigkeit die Software seines Handys zu aktualisieren oder gar neue Modelle zu erwerben. So schickt Vodafone seine Kunden, die über das T68 den neuen MMS-Dienst nutzen wollen, auf eine steinige Odyssee. Über eine kostenpflichtige Sony Ericsson Hotline-Nummer erfährt der Kunde die Adresse eines autorisierten Service-Partners - hoffentlich in seiner Nähe - dieser zieht das Gerät für einige Tage ein, um das Update kostenlos durchzuführen. Anschließend kann der Kunde nur hoffen, dass sein neues MMS taugliches Telefon mit allen vorherigen Einträgen und Einstellungen auch einwandfrei funktioniert. Diverse Online-Foren empfehlen den Usern, im Vorfeld des Updates ein Back-Up und im Anschluss ein komplettes Reset durchzuführen!

Die traurige Wahrheit: Immer stärker wird der Handy-User zum Systemadministrator. Software-Updates, neue Einstellungen für MMS, Pflege des Adressbuches und aller persönlichen Präferenzen, Einrichten von Klingeltönen, Logos oder Spielen - da ist jede Menge Handarbeit gefragt. Besonders ärgerlich, wenn dann das einmal eingerichtete Handy defekt ist oder verloren geht und ein neues her muss - dann beginnt der gleiche Prozess von vorne. Bei alldem lassen ihn sowohl die Geräte-Hersteller als auch die Telefongesellschaften nahezu im Regen stehen - und verpassen ihrerseits dabei zusätzliche Einnahmequellen durch neue Service-Angebote.

Aktuelle Entwicklungen im Bereich der Infrastruktur-Software, wie zum Beispiel Server als "Geräte Manager", ermöglichen die zentrale Steuerung der individuellen Einstellungen, Datenströme und Applikationen der Kunden. Über einen solchen Server-basierten Geräte-Manager kann zukünftig ein Fabrik-neues Handy automatisch und innerhalb kürzester Zeit auf die persönlichen Bedürfnisse eines Anwenders eingerichtet werden - inklusive Adressbuch, aktuellem Kalender, Spielen, Klingeltönen und anderen Einstellungen.

Provider und Gerätehersteller könnten mit diesem Angebot zusätzliche Service-Pakete - im Abo oder auch in Einzel-Paketen - an die über 50 Millionen Mobilfunk-Kunden in Deutschland verkaufen, und sich so neue Einnahmequellen eröffnen und gleichzeitig die Kundenbindung erhöhen.

Der T68 Kunde würde zukünftig durch eine Server gesteuerte SMS automatisch über das Update informiert werden, bestätigt dann per Reply die Bestellung des Software-Paketes und erhält es Minuten später per eMail zur Installation auf seinen PC zugestellt. Customer Relationship Management at it`s best durch den SERVICE-Provider. Und der Kunde könnte in wenigen Minuten seine ersten Multimedia Messages an Freunde, Verwandte und Kollegen verschicken. Wenn das kein Grund zum Provider-Wechsel wäre...

Schreiben Sie dem Autor: torsten.both@verdisoft.com

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%