"Der Irak ist nun ein Problem, das uns alle angeht"
Kerry-Beraterin Albright fordert europäische Truppen für den Irak

Der demokratische US-Präsidentschaftskandidat John Kerry würde im Falle seines Wahlsiegs ein größeres Engagement der Europäer im Irak fordern.

WASHINGTON. "Egal wie wir in diesen Krieg hineingeraten sind: Der Irak ist nun ein Problem, das uns alle angeht, nicht nur Amerika", sagte seine Beraterin, die frühere US-Außenministerin Madeleine Albright, dem Handelsblatt. "Ich würde mir wünschen, dass die Europäer verstehen, wie wichtig es ist, Soldaten für den Irak bereitzustellen", betonte sie mit Blick auf die Forderung nach einer Schutztruppe für die Uno.

Eine Kerry-Regierung hätte zwar Verständnis dafür, dass etwa Deutschland keine Truppen in den Irak schicken wolle. "Aber bei der Ausbildung von irakischen Sicherheitskräften könnte sich die Bundesregierung noch stärker engagieren", sagte Albright.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%