Der Kampf um die Leinwände geht weiter
Neue Kinokette geplant

Der Hauptgesellschafter der angeschlagenen Kinokette Ufa, Volker Riech, baut ein neues Kinounternehmen auf.

Vier Häuser betreibt er bereits unter anderem Namen und unabhängig von Ufa, so in Berlin, Frankfurt, Bochum und Stuttgart. "Alle vier Häuser schreiben schwarze Zahlen", so Riech. Bei Ufa hat er dagegen nichts mehr zu melden. Er besitzt zwar 45 Prozent der Ufa-Anteile, doch die anderen Gesellschafter, die Fondsgesellschaften Apax und Pricoa sowie Ufa-Konkurrent Cinemaxx unterstützen Ufa-Chef Stephan Lehmann.

Und der verweigert seit drei Monaten die Miete für die 15 Häuser, die Ufa von Riech gemietet hat. Apax und Pricoa besitzen außerdem eine Option auf Riechs Ufa-Anteile. Für einen Euro, so Gesellschafterkreise, könnten sie jederzeit Riechs Anteile übernehmen.

Quelle: WirtschaftsWoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%