Der kleine Stürmer sagt wenig, klagt nie und trifft gegen Paraguay
Neuville: Leicht und leise wie kein anderer

Fußballprofis können echte Entertainer sein - so lange sie nichts sagen müssen. Das ist bei Oliver Neuville nicht anders.

SEOGWIPO. Selbst der mit pfälzischer Schüchternheit ausgestattete Miroslav Klose bringt im deutschen Kader noch eine Spur mehr Leben mit als der Torschütze aus dem Paraguay-Spiel. Auch deshalb, weil der 29-Jährige noch immer seine Probleme mit der deutschen Sprache hat. Was ein koreanischer Journalist nach dem 1:0-Erfolg nicht verstehen konnte: "Warum spielt er dann für Deutschland?"

Weil der gebürtige Schweizer einst einen deutschen Pass erhielt, so zum DFB-National - und zwischenzeitlich sogar zum Stammspieler wurde. Dann fehlte er bei den letzten Länderspielen vor der WM, weil er mit seinem Klub Bayer Leverkusen im DFB-Pokal und der Champions League beschäftigt war. Neuville war schlagartig raus aus der Verlosung der Arbeitsplätze im Offensivbereich. Wohl auch, weil Teamchef Rudi Völler wusste, dass sich dieser Spieler im Falle einer Verbannung auf die Ersatzbank ruhig verhält. Er ist eben ein leiser Vertreter seiner Zunft und folglich nahm die Öffentlichkeit von der Degradierung kaum Notiz.

Eine tiefe Unzufriedenheit erfüllte Neuville dennoch. "Habe mit Rudi gesprochen. Ist alles vorbei", radebrechte er nach dem Sieg über Paraguay und ergänzte: "Ich hoffe, dass ich noch einmal spiele." Sicher ist dies keineswegs, denn die Leistung des Leverkuseners war trotz des wichtigen Treffers eher eine unscheinbare. Der Mann, der sich immer und überall mit eingezogenem Kopf zu bewegen scheint und somit auch optisch nicht dazu taugt, dem Gegner Angst einzuflößen, wird die Rolle des Blassen wohl nicht mehr los.

Werbeverträge gibt es bei dem 64-Kilo-Leichtgewicht nicht zu verwalten, auch keine eigene Homepage. Wer im Internet oliver-neuville.de anklickt, landet automatisch auf der Seite von Bayer Leverkusen. Sein Berater Vinicio Fionarelli hat ebenfalls wenig Arbeit mit ihm und lässt sich bei Spielen in Leverkusen nicht blicken. Interviews haben Seltenheitswert, meist wird Neuville gar nicht erst befragt. Sein Beitrag zur Unterhaltung der zahlenden Kundschaft ist ein schlichter: Tore. Am Samstag reichte das vollkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%