Der Lexus fährt immer schon schneller, als es sich anfühlt.
282 PS unter der Sandale

Jungunternehmerin Susanne Birkenstock testet den Lexus LS 430 und gibt Toyotas Luxuskarosse sieben von zwölf Punkten auf der Genussskala.

Während Susanne Birkenstock einen Lexus LS 430 testet, blickt sie öfter als üblich in den Rückspiegel. Denn im Fond sitzt ihr Berater Dieter Kaltwasser. Die 33-jährige Firmengründerin hat nicht nur etwas über das Fahrverhalten des Autos zu sagen. Sie will auch über den neuen Typ der Unternehmerin sprechen, den sie repräsentiert. Immer wenn sie sich mal ganz aufs Fahren konzentrieren muss, gibt Kaltwasser Auskünfte zu ihren Geschäften.

Susanne Birkenstock erschien neben Schauspieler Rufus Beck und Autoerbin Susanne Porsche in der NDR-Talkshow. Fazit: endlich mal eine Frau, die frischen Wind in ein Traditionsunternehmen bringt. Sie gehe nur deshalb in Talkshows, sagt sie, damit ihre Produkte für das Publikum ein Gesicht bekommen. Viele Medien griffen ihr Thema auf. Seitdem gilt sie als die Frau, die Birkenstock modern machte.

Und was hat die Gründerin der Susanne Birkenstock International GmbH zum japanischen Luxuswagen schlechthin zu sagen? Sie nickt anerkennend, als die Sechsgangautomatik einen Teil der 282 PS seidenweich auf die Hinterräder bringt. Immer mal wieder ist ein Blick auf den Tacho nötig - der Lexus fährt immer schon schneller, als es sich anfühlt.

Bodenhaftung sei für eine Unternehmerin besonders wichtig, erklärt die Ehefrau des Schuhfabrikanten Christian Birkenstock. Sie lenkt den Lexus zügig um eine Spitzkehre, während es draußen hagelt und Wasser über die Straße rinnt. "Der Wendekreis ist verblüffend klein", lobt sie die elektronisch unterstützte Lenkung des japanischen Wagens. Auch die Gestaltung des Innenraums gefällt ihr: "Das Leder ist echt, das sieht man."

Seite 1:

282 PS unter der Sandale

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%