Der Markt-Monitor
Aktien: Die Rückkehr der Sorgen

Stell dir vor es ist Krise und keiner geht hin. So sah es eine Zeit lang aus an der Börse. Aber das ist vorbei, wie vor allem der Blick auf die Finanzwerte zeigt.
  • 0

Die Sorgen des gestrigen Tags wirken noch nach: Osteuropa ist nach wie vor schwach. In den USA ist die Hypothekenfinanzierung immer noch eine einzige Katastrophe, wie der Abschluss des Baufinanzierungsriesen Freddie Mac gezeigt hat. Außerdem erwischen die Kapitalmärkte jetzt auch die Versicherer. Während die Banken im ersten Quartal wieder ganz gut an den Märkten verdient haben, war das bei den Versicherern offenbar nicht der Fall - wahrscheinlich, weil sie ihr Geld anders angelegt haben, vielleicht auch, weil sie nach einem langsameren Schema abschreiben.

Im Grunde sind aber keine wirklich neuen schlechten Nachrichten Auslöser für die Kursschwäche. Sondern es hat eher eine Art Rückkoppelung stattgefunden: Die schwache Wirtschaftslage wurde in den Zahlen einiger Finanzkonzerne sichtbar. Alles was jetzt an zarter Erholung oder wenigstens Dämpfung spürbar wird, werden die Finanzkonzerne dann später aber auch spüren. Dabei darf man freilich keine zu hohen Erwartungen in den Eigenhandel der Banken setzen: Der profitierte im ersten Quartal offenbar davon, dass sich einige Märkte von dem absoluten Absturz im vierten Quartal 2008 erholt haben. Das wird nicht wiederholbar sein. Dafür wird man steigende Kreditausfälle sehen. Daher bleibe ich bei meiner Prognose: Es gibt noch mehr Einbrüche, aber nicht wieder einen Fall auf die Tiefstände.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%