Der Markt-Monitor
Aktien: Die Stunde der Propheten

Erst steigen die Kurse, dann werden die Analysten optimistisch. In mehreren Wellen passen die Experten ihre Kommentare der aktuellen Entwicklung an den Börsen an. Das zeigt sich immer - und jetzt auch wieder.
  • 0

Wer auf die Kommentare der Marktstratetegen achtet, hört immer mehr optimistische Kommentare. Das ist normal und Bestandteil des Börsenzyklus. Erst steigen die Aktien, dann melden sich die Optimisten. Umgekehrt wäre es besser für die Anleger, aber die Welt ist nun einmal so, wie sie ist.

Damit vervollständigt sich aber relativ rasch das typische Bild eines Bullenmarktes. Bei dem gehört einfach dazu, dass nicht nur gekauft wird, sondern die Experten auch noch erklären, warum es gut ist zu kaufen, obwohl die Aktien schon so stark gestiegen sind. Häufig geschieht das in mehreren Wellen. Irgendwann werden die Analysten skeptisch, aber wenn die Aktien dann trotzdem weiter steigen, fallen ihnen wieder neue Theorien ein, warum diesmal die hohen Bewertungen gerechtfertigt sind. Diese zweite Phase des Bullenmarktes haben wir noch nicht erreicht - das ist die Phase, in der der Absturz droht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%