Der Markt-Monitor
Alibaba ohne 40 Räuber

Ein knalliges Börsendebut in China: Endlich mal gute Nachrichten statt immer Sub-Prime-Abschreibungen in den USA.

Alibaba ist mit einem riesigen Kurssprung gestartet. Und zwar ohne 40 Räuber. Wer heute einen Schatz erwerben will, kann das heute schneller mit einem Börsendebut erreichen als mit Säbel und Pistole. VIele Experten raten freilich, die neuen Aktien möglichst schnell wieder zu verkaufen.

Mit Alibaba kommen sozusagen zwei Blasen zusammen. Die eine heißt "China", die andere "Internet". Jeder weiß, dass der Markt in China überhitzt ist. Und viele dürften auch daran zweifeln, ob Internet-Gesellschaft noch zu vernünftigen Preisen bewertet sind. Aber an der Börse läuft das halt so: Wenn alle sprinten, ist es besser ein Stück mitzulaufen, als allzu klug am Wegrand stehen zu bleiben.

In Deutschland zeichnet sich eine Erholungstendenz ab, und zwar auch bei den viel geschundenen Banken. Bei aller Vorsicht kann man vielleicht wieder einmal die Frage stellen, ob nicht die eine oder andere Bank inzwischen schon zu niedrig bewertet ist. Etwa ein klassischer Baufinanzierer wie Hypo Real Estate, der von der Finanzkrise eher sogar profitiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%