Der Markt-Monitor
Ansturm der Bären

In Tokio ist der Markt um fünf Prozent eingekracht - das für den eher trägen japanischen Markt ein sensationeller Wert. Er zeigt, wohin die Reise geht: abwärts.

Im Tauziehen zwischen Bullen und Bären scheinen letztere sich allmählich durchzusetzen. Gute Nachrichten können im Moment den Fall der Börsen allenfalls noch aufhalten. Schlechte dagegen schlagen gleich voll durch. Wahrscheinlich müssen wir uns an den Gedanken gewöhnen, dass 2007 unter dem Strich ein rotes Börsenjahr wird.

Die Frage ist jetzt: noch schnell aussteigen, Kasse machen? Wer sein Geld bald braucht, sollte nicht auf eine Erholung setzen, sondern seine Werte sichern. Wer versucht kurzfristig ein- und auszusteigen und damit schlauer zu sein als der Markt, müsste jetzt schon draußen sein. Das Problem bei dieser Art der Spekulation ist allerdings meist der Einstieg - man verpasst den Moment, wo die Kurse wieder ansteigen. Wer richtig langfristig anlegt und liegen lässt, der kann die Krise wahrscheinlich sogar aussitzen. Denn die Bewertungen an der Börse sind nicht hoch, dass wir die heutigen Indexstände nie wiedersehen.

Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%