Der Markt-Monitor
Bernanke spricht - die Welt rätselt

Die einen reden über Afrika, die anderen in Afrika. Ben Bernanke, Chef der US-Notenbank, hält gerade eine Rede in Kapstadt. Der erste Eindruck: Die Rentenmärkte finden, dass eine etwas härtere Zinspolitik daraus spricht, der Devisenmarkt sieht eher das Gegenteil, der Aktienmarkt liegt irgendwo dazwischen.

Bernanke hat noch nicht ganz die Virtuosität seines Vorgängers Alan Greenspan erreicht, gegen dessen Kommentare das Orakel von Delphi ja Klartext war. Aber er kann auch schon ganz gut so reden, dass niemand weiß, was gemeint ist. Kostprobe gefällig: „Obwohl die Kerninflation wahrscheinlich im Laufe der Zeit abnimmt, weisen die Risiken für diese Prognose nach oben.“ Insgesamt hat man das Gefühl, Bernanke muss zwar zugeben, dass es nicht so rosig aussieht mit der US-Wirtschaft. Er fürchtet auch, dass die Hypothekenkrise in den USA, die eigentlich nur den Teilmarkt der Kredite mit schlechter Bonität betrifft, doch die gesamte Kreditvergabe etwas bremst. Und das hätte Auswirkungen auf den US-Konsum, der ja die halbe Welt in Gang hält, weil die Amerikaner gerne ihre Baukredite statt zu verbauen verfrühstücken, so lange sie daran glauben, dass alles ewig aufwärts geht.

Bernanke redet aber auch eine Menge von Inflation und Risiken und so weiter und will offenbar verhindern, dass jetzt neue Zinssenkungsphantasie aufkommt und die Märkte weglaufen. Wahrscheinlich gelingt ihm das auch.

Die US-Anleihen waren schon vor seiner Rede etwas gedrückt, weil die Anleger dort fürchten, dass ein neuer Konjunkturbericht recht günstig ausfällt und die Hoffnungen auf Zinssenkungen noch weiter in die Ferne schiebt. Der Devisenmarkt zeigt dagegen einen leicht schwächeren Dollar - also das Gegenteil. Die US-Aktienbörse eiert so herum, wie auch die europäischen Märkte.

Und sonst? Die Commerzbank läuft mal wieder gut, weil sie diesmal angeblich die Citigroup kaufen will. Ich habe das ja schon einmal als Geschäftsidee für einen Hedge-Fonds vorgeschlagen: Gerüchte über die Commerzbank in die Welt setzen und sich vorher richtig positionieren, das läuft wunderbar. Wahrscheinlich gibt es so einen Fonds schon längst - und er hat heute wieder zugeschlagen.

Link:
Weitere aktuelle Berichte von den internationalen Börsen finden Sie hier.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%