Der Markt-Monitor
BMW: Es gibt auch eine gute Nachricht

BMW bringt den ganzen Aktienmarkt unter Druck. Es es gibt auch positive Zeichen.
  • 0

BMW will 2008 so viele Autos verkaufen wie nie zuvor. Diese gute Nachricht geht leicht unter gegenüber der Warnung vor einem geringer als erwarteten Gewinn. Die Bayern wollen den Rückgang der Verkäufe in den USA in anderen Ländern, zum Beispiel in Russland, ausgleichen.

Die Börse interessiert vor allem, was unterm Strich bleibt. Und das Ergebnis steht allein schon durch den schwachen Dollar wohl auch mittelfristig unter Druck. Trotzdem ist es bemerkenswert, dass ein Hersteller von Luxusautos, dem der Wind von der Konjunktur- wie von der Klimaseite her kräftig ins Gesicht bläst, immer noch einen Rekordabsatz anpeilt. Das heißt nämlich, dass die Rückwirkungen dieser Probleme im Export auf die heimische Wirtschaft zwar spürbar werden, sich offenbar aber auch in Grenzen halten. Und das ist dann auch wieder eine gute Nachricht für den Deutschen Aktienindex.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%