Der Markt-Monitor
Börsianer als Fed-Junkies

Die US-Regierung äußert sich erstaunlich pessimistisch über die gegenwärtige Finanzkrise. Die Aktienmärkte kümmert das so wenig, dass es eigentlich nicht wahr sein kann.

Offenbar starren die Börsianer zurzeit nur auf die nächste Zinssenkung der US-Notenbank Fed und erwarten sich davon ein Wunder. Das Wunder wäre aber schon, wenn nach dieser Zinssenkung der Aktienmarkt weiter stabil bleibt. Denn dann wird sich jeder fragen: Und nun? Wer rettet jetzt den Aktienmarkt, nachdem die Fed ihr Pulver verschossen hat?

Hank Paulson, der US-Finanzminister, hat sich erstaunlich pessimistisch über die Finanzkrise geäußert. Er geht davon aus, dass sie noch sehr lange anhalten wird. Irgendwie ist indirekt sogar von zwei Jahren die Rede. Wenn es so lange dauert, bis das Finanzsystem wieder Zutrauen zu sich selbst findet, kann das aber nicht gut sein für die Aktien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%