Der Markt-Monitor
Carrefours kleine Warnung

Immerhin um 6,5 Prozent soll der Umsatz des Einzelhandelsriesen 2008 noch wachsen. Klingt nicht nach Krise.
  • 0

Die Börse weiß heute noch nicht so recht, wo sie hin will. Die erneuten Einbrüche der Finanztitel vom Vortag scheinen einer gewissen Stabilisierung zu weichen. Es gibt weder eine Jahresend-Rally noch einen Show-Down, wo jeder noch was loswerden will. Die Kurse plätschern eher so vor sich hin.

Der französische Einzelhandelskonzern Carrefour gehört heute zu den großen Verlieren. Dabei hat er nur seine Prognose für das Umsatzwachstum 2008 von 7,0 auf 6,5 Prozent zurückgenommen, was eigentlich keinen überraschen konnte. Aber es weckt die Angst davor, dass 2009 alles noch schlimmer wird, weil keiner mehr kaufen will. Interessant ist auch die Aussage, vor allem in Europa sei die Kauflust zurückgegangen - die Franzosen betreiben weltweit Supermärkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%