Der Markt-Monitor
Das Dilemma der Post

Wer ein Unternehmen verkaufen will, kann es eigentlich nur falsch machen. Das zeigt sich bei der Post.
  • 0

Der Kurs der Postbank steht unter Druck. Der Grund sind Äußerungen aus dem Post-Management, es habe keine Eile mit dem Verkauf des Instituts. Dadurch schwindet die Fusionsfantasie aus dem Titel, die ihn in der letzten Zeit nach oben getrieben hatte - freilich immer mit dem Gegenwicht der Finanzkrise, die die ganze Branche herunterzieht.

Äußerungen, der Verkauf habe keine Eile, sind natürlich taktisch platziert. Die Post will deutlich machen, dass sie ein schlechtes Angebot nicht anzunehmen braucht und es sich leisten kann, auf ein gutes zu warten. Damit bringt sie aber den Kurs unter Druck und arbeitet so auch wieder gegen die eigenen Interessen. Heizt sie dagegen die Fusionsfantasie an, dann stärkt das den Kurs, aber sie bringt sich selbst in Zugzwang. Ein interessantes Dilemma. Man darf davon ausgehen, dass das Management der Post nicht wirklich entspannt ist, zumal kein Ende der Bankenkrise abzusehen ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%