Der Markt-Monitor
Das Drama der Baufinanzierer

Heute kommen zwei ziemlich verwirrende Nachrichten von Baufinanzierern und schicken die Finanzwerte weiter auf Talfahrt. Es lohnt sich, genauer hinzuschauen.

Da gibt es einmal Northern Rock. Diese Bank galt einst als Liebling der Analysten. Das ist aber schon eine Weile her. Seit einigen Wochen gibt es schon Gerüchte, dass die Bank sich mit Sub-Prime-Müll verhoben hat. Die neusten Nachrichten über ihre Probleme können also nicht wirklich überraschen. Aber sie bestätigen natürlich, dass die Finanzkonzerne in der Krise stecken und die auch nicht alle einfach so wegstecken können.

Beispiel zwei: die Interhyp. Die Aktie ist nach einer "Gewinnwarnung" drastisch abgestürzt. Dabei ist die Mitteilung von Interhyp gar nicht dramatisch. Aber die Aktie war ziemlich hochgepeitscht - jetzt landet sie wieder eher in normalen Regionen, die Anleger zweifeln an der "Wachstumsstory". Mit der Subprime-Krise hat das aber nun wirklich nichts zu tun - außer, man sieht ganz entfernte psychologische Zusammenhänge zwischen Finanzkrise und der Zurückhaltung deutsche Bauherren.

Zwei Nachrichten also. Die eine ist böse, aber nicht überraschend. Die zweite ist überraschend, aber nicht wirklich böse. Aber es reicht, um die Bankaktien noch weiter unter Druck zu bringen. Die nächste Woche wird dann richtig spannend: erst der Zinsschritt der US-Notenbank und dann die Ergebnisse der US-Banken. Wer einigermaßen nüchtern denkt, kann eigentlich nur Gewinneinbrüche bei den US-Häusern erwarten. Im Gegenteil: Falls sie die nicht ausweisen, würde das eher dafür sprechen, dass sie mit Bilanztricksereien die Probleme verdecken - also, dass die Probleme vielleicht noch größer sind als erwartet. Trotzdem kann es gut sein, dass die Börse erschrickt, wenn die Wall-Street-Häuser dann tatsächlich schwarz-weiß schlechte Zahlen bekanntgeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%