Der Markt-Monitor
Dax: Der Kampf um die 4 000 Punkte

Obwohl der heutige Tag einen Hoffnungsschimmer zeigt, dürfte die Bodenbildung eher auf niedrigem Niveau stattfinden.
  • 0

Der Deutsche Aktienindex (Dax) schwimmt mit im Strom der Weltbörsen - manchmal vielleicht mit etwas heftigeren Schwimmbewegungen. Deswegen sollte man die Marke von 4 000 Punkte nicht überbewerten. Aber die nächsten Tage könnten doch, wenn es noch mehr Ansätze zur Erholung gibt, zu einem Kampf um diese Linie werden.

Bei den insgesamt getrübten Aussichten ist aber zu befürchten, dass die 4 000 Punkte sich in der nächsten Zeit eher als Obergrenze etablieren und die Aktien sich in dem Bereich zwischen 3 000 und 4 000 Punkten einpendeln. Und das könnte für längere Zeit so bleiben: Erst muss die Krise abgearbeitet werden, danach gibt es möglicherweise etwas höhere Inflation mit entsprechend anziehenden Zinsen. Erst wenn dieses Problem auch noch gelöst ist - also in einigen Jahren - ist wahrscheinlich der Boden für den nächsten Bullenmarkt gelegt, der dann wieder mit sinkenden Nominalzinsen (nicht unbedingt Realzinsen) einher geht.

Kurzfristig fällt auf, wie sehr die die Börsen sich an politische Äußerungen der Amerikaner zur Bankenverstaatlichung klammern. Wenn es so aussieht, als steige der Staat doch nicht in größerem Umfrang ein, gehen die Kurse hoch - weil dann die Furcht vor einer Verwässerung des Kapitals der Banken weicht. Dabei blendet die Börse aber die Frage aus, wie denn die Probleme der Finanzbranche überhaupt gelöst werden sollen, ohne dass der Staat stärker einsteigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%