Der Markt-Monitor
Den Aktienmarkt verstaatlichen?

Amerika verstaatlicht de facto den halben Immobilienmarkt. Und die Börse feiert.
  • 0

Warum verstaatlicht man nicht gleich den ganzen Aktienmarkt? Die Frage stellt sich schon angesichts der Begeisterung der Börsianer über den staatlichen Eingriff der Amerikamer. Erstaunlich sind die hohen Kurszuwächse vor allem deswegen, weil jedem klar war, dass bald genau das passiert, was jetzt geschehen ist: Aus der De-facto-Verstaatlichung von Freddie Mac und Fannie Mae wurde eine beinahe richtige Verstaatlichung. Eigentlich nur ein kleiner Schritt.

Dass die Börse ihn so feiert, hat wohl zwei Gründe: Erstens gab es immer noch die Angst, dass der Staat doch nicht rechtzeitig einschreitet. Und zweitens kommen, so weit das absehbar ist, die Aktionäre und auch die Anleihebesitzer relativ gut weg. Die Aktionäre müssen auf Dividende verzichten - das war es aber. Es gab Ängste im Markt, dass bei einer staatlichen Rettungsaktion die Aktionäre und möglicherweise zum Teil auch Anleihebesitzer ihr Kapital verlieren könnten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%