Der Markt-Monitor
Der starke Euro bedroht den Dax

Mehr und mehr scheint die Welt diesseits und jenseits des Atlantiks anders auszusehen. Das erhöht mittelfristig die Rückschlagsgefahr für den Dax.
  • 0

Man hat den Eindruck, dass sich die Investoren in den USA auf ein Szenario des leichten Geldes einstellen. Das bedeutet: tendenziell schwacher Dollar, Aktien erstaunlich gut, weil sie von niedrigen Zinsen beflügelt werden, und weil Zinspapiere wegen der drohenden Inflationsgefahr auch nicht mehr absolut sicher sind. Dazu passt, dass die amerikanischen Verbraucher, der Staat und die Wall Street - sie alle können ganz gut damit leben, dass die Zinsen niedrig bleiben und der Geldwert (und damit der Wert ihrer Schulden) tendenziell sinkt.Natürlich gibt es dann auch Sparer, die geschädigt werden - aber viele davon sitzen ja im Ausland, ein Beispiel ist China.

In Europa sieht es anders aus. Hier fühlen die Bürger sich in erste Linie als Sparer. Die Schulden macht der Staat, aber das Problem ist weiter weg für den Deutschen als sein eigenes Bankguthaben. Also spricht eine Menge dafür - auch die bisherige Politik der Europäischen Zentralbank -, dass der Geldwert hier stabiler bleibt. Entsprechend stark ist der Euro. Die Aktienmärkte laufen trotzdem - sie laufen einfach deswegen, weil sie den US-Märkten folgen.

Dieses Szenario birgt aber Gefahren. Ein Punkt ist, dass der starke Dollar den deutschen Exporteuren schadet. Aber die haben häufig gezeigt, dass sie damit umgehen können. Außerdem gibt es auch Firmen, die vom schwachen Dollar profitieren, weil sie z.B. in China produzieren (wo die Währung an den Dollar gebunden ist) und in Europa verkaufen. Beispiele sind Puma und Adidas.

Die größere Gefahr ist viel simpler. Aus Sicht der US-Investoren bedeutet ein steigender Euro steigende Gewinne bei den europäischen Anlagen. Das läuft eine Zeit ganz gut, aber dann könnte es zu Gewinnmitnahmen kommen. Vor allem, wenn sich der Eindruck verdichtet, dass die US-Börse besser als Dax & Co durch leichtes Geld geschmiert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%