Der Markt-Monitor
Die Börse ist ratlos

Die dünnen Umsätze sind ein Indiz: Die Anleger wissen nicht mehr, worauf sie setzen sollen.

Zuletzt lief es ja ganz gut an der Aktienbörse. Die Bank von England nimmt mir ihrer Stützungsaktion Unsicherheit aus dem Markt. Zugleich fallen aber die schwachen Zahlen der Bank of America ins Gewicht. Immerhin galt der amerikanische Riese doch als eine der Stützen des Systems. Weit weg von der Wall Street sitzend und stark im Brot-und-Butter-Geschäft verhaftet könnte ihr die Krise nicht viel anhaben - dachte man. Aber die Börse wird diese negative Überraschung auch relativ schnell wieder wegstecken. Sie hat sich an schlechte Nachrichten aus der Finanzbranche gewöhnt und weiß, dass noch mehr davon kommt, bis alles wieder gut ist.

Nach ein paar stärkeren Tagen und bei dieser gemischten Nachrichtenlage gehen der Börse die Impuls aus. Die Anleger warten, was noch so an Quartalszahlen kommt. Ein richtiger Trend ist nicht mehr da, deswegen wird so wenig gehandelt. Es spricht also einiges dafür, dass wir eine Weile mit wechselnden Trends zwischen 6500 und 7000 Punkten im Dax pendeln - wie gehabt. Für die Industriewerte sollte aber die Hannover-Messe etwas Auftrieb geben: Die deutschen Traditionsunternehmen strotzen vor Kraft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%