Der Markt-Monitor
Die gute Nachricht aus New York

Vielleicht ist es doch ein Lichtblick, was in dieser Woche in New York passiert.
  • 0

Klar, die Börse atmet erst einmal auf, dass AIG vorläufig gerettet ist - und wird bald wieder zittern, wenn weitere Kandidaten in Schwierigkeiten geraten. Trotzdem sind in dieser Woche zwei ungeheure Dinge passiert, die auch ihre guten Seiten haben. Lehman wurde nicht gerettet - und die Welt ist bisher nicht untergegangen. Wenn jetzt nicht doch noch unheilbare Folgen des Lehman-Zusammenbruchs sichtbar werden, dann hieße das: Das Finanzsystem ist stabiler als gedacht, weil es so einen Zusammenbruch verkraftet.

Die zweite gute Nachricht: Bei AIG könnte so etwas wie eine vernünftige Abwicklung passieren. Der Konzern hat jetzt Zeit, seine Einzelteile zu veräußern. Er hat auch noch wertvolle Geschäftsbereiche. Der Kredit für ihn hat eine begrenzte Laufzeit und einen hohen Zins, er kann sich also nicht darauf ausruhen, sondern muss sich möglichst rasch und effektiv zerlegen. Möglicherweise wird AIG so zum Modellfall einer geordneten Abwicklung. Auch diese Hoffnung ist wertvoll. Beides zusammen rechtfertigt schon eine gewisse Kurserholung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%