Der Markt-Monitor
Einer sagt die Wahrheit über die Aktien

Wenn sich an der Börse eine Blase gebildet hat, kann eine einzelne Aktienempfehlung schon als Stecknadel wirken. Jetzt gab es so einen Fall.
  • 0

Der Mann heißt Dick Bove, und er hat die Aktie von Wells Fargo auf "Sell" heruntergestuft. Zwar sind die Analysten mit ihren Bewertungen in den letzten Jahren schon etwas deutlicher geworden und geben nicht mehr fast nur Kauf-Empfehlungen ab. Aber ein glatter "Verkauf" ist immer noch eine unhöfliche Aktion. Und sie hat den US-Markt in der letzten Handelsstunde ins Minus gerissen - und damit, wie das so ist, die Richtung für alle anderen Märkte vorgegeben.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Blase schon platzt. Es wird ein wenig Luft entweichen, dann schließt sich das Loch wieder. Aber die Situation ist klassisch, und sie kann sich wiederholen und noch dramatischer ausfallen: Einer sagt ganz deutlich, dass irgendwas am Markt überbewertet ist, und dann bekommen alle Panik, weil alle wissen, dass eigentlich der ganze Markt schon überbewertet ist. Gerade in der Nähe von glatten Punktemarken wie 10.000 beim Dow und 6000 beim Dax ist so etwas gefährlich. Die Zeiten werden also spannender für Aktionäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%