Der Markt-Monitor
Gerüchte und die Erlebnisparks

Walt Disney liefert gute Zahlen mit seinen Erlebnisparks. Ansonsten gibt es nur Gerüchte als Unterstützung für die Börsen.

Der schwache Dollar hat auch seine guten Seiten. Die Touristen strömen nach Amerika. Und gehen dort in Erlebnisparks. Und die Amerikaner strömen nicht so sehr ins Ausland, sondern bleiben lieber zu Hause. Und gehen mit ihren Kindern auch in Erlebnisparks. Beides hilft Walt Disney. Und weil sich das auch schon in den Zahlen widerspiegelt, sollte die Aktie heute zu den Stützen der Wall Street zählen.

Die Finanzbranche ist ja im Moment auch eine Art Erlebnispark. Die Postbank soll verkauft werden - heißt es. HSBC interessiert sich für Société Générale - heißt es. HSBC muss immer herhalten, wenn jemand ein bisschen Unterstützung für den Aktienkurs braucht. Wie oft die Briten angeblich schon an der Commerzbank interessiert waren, kann inzwischen niemand mehr zählen - gestimmt hat es noch nie. HSBC versteht es exzellent, in Schwellenländern Banken zu kaufen, aufzumöbeln und in einem Rekordtempo den finanziellen Einsatz wieder hereinzuspielen - so, wie das bei einer europäischen Bank als Übernahmeobjekt nie funktionieren würde. Und bei der Postbank gibt es offenbar Leute, die den Markt testen wollen. Die wissen wollen, wie groß das Interesse an der Bank wäre. Wer diese Leute wohl sind?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%