Der Markt-Monitor
Gesundbeter für die Börse

Heute fängt sich die Börse wieder. Auffällig ist dabei, dass viele Leute die Aktien gesundbeten wollen. Was ist davon zu halten?

Immer wenn die Börsen so abschmieren wie in der vergangenen Woche, melden sich die Experten und sagen "ist nicht so schlimm". Zum Beispiel hat sich Hank Paulson, der US-Finanzminister und ehemalige Goldman-Sachs-Chef so geäußert - und der muss ja was davon verstehen.

Heute scheint das Gesundbeten zu funktionieren. Die Aktien lassen sich nicht einmal von der Nachricht schocken, dass bei der IKB der Chef gehen muss, weil das Institut Probleme mit US-Immobilien-Risiken hat. Vielleicht, weil die Bank relativ klein ist. Vielleicht auch, weil man sich an derartige Nachrichten schon gewöhnt hat.

Jedenfalls sollte man sich keine Illusionen machen: Experten sagen immer, wenn es an der Börse kracht oder wenn es Probleme gibt, dass das alles nicht so schlimm ist. Keiner stellt sich hin und ruft die Panik aus. Und wenn man sich die letzte Börsen-Baisse in Erinnerung ruft, dann weiß man auch, dass so etwas heute nicht mehr an "schwarzen Freitagen" stattfindet. Wenn die Börse wirklich den Boden unter den Füßen verlieren sollte - noch ist es nicht so weit - dann wird das eben Stück für Stück passieren. Und nach jeder Zwischenerholung werden die Experten sagen: Seht ihr - alles halb so wild.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%