Der Markt-Monitor
Immer wieder Postbank

Die Postbank hat die Commerzbank als Dauerlieferant von Übernahmegerüchten abgelöst. Diesmal soll die Allianz Interesse haben. Aber passt das?

Die Allianz hat schon eine Bank. Die einst stolze Dresdner Bank. Richtig glücklich ist sie damit nicht geworden. Und in ihre internationale Strategie passt sie auch nicht herein.Was spricht also dafür, sich noch eine (Post-)-Bank ans Bein zu hängen?

Es wäre eine Abenteuer. Aber durchaus nicht ohne Reiz. Denn der Allianz-Konzern verdient sein Geld hauptsächlich mit den "kleinen Leuten", er lebt von der breiten Kundenbasis, vergleicht sich intern sogar gerne mit den Sparkassen. Zu diesem Profil passt die Postbank viel besser als die Dresdner Bank. Und mit der Unmasse an neuen Privatkunden, die sie mit sich brächte, hätte die Allianz ihre Position als wichtigster Finanzkonzern in Deutschland - viel wichtiger als die Deutsche Bank - noch untermauert. Es hat also seine Berechtigung, dass die Postbank-Aktie anspringt. Wenn an dem Gerücht was dran ist...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%