Der Markt-Monitor
Jeden Tag eine neue Überraschung

Über Langeweile können sich die internationalen Aktienmärkte schon seit Monaten nicht beklagen. Heute machen gleich zwei Nachrichten Sorgen.
  • 0

FRANKFURT. Über Langeweile können sich die internationalen Aktienmärkte schon seit Monaten nicht beklagen. Heute machen gleich zwei Nachrichten Sorgen: Zum einen hat die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ihre Förderquoten wider erwarten doch gekürzt, was die meisten von insgesamt mehrerer Dutzend verschiedener Ölpreisnotierungen wieder in den dreistelligen Dollar-Bereich steigen ließ.

Zum anderen ist der Kurseinbruch von 40 Prozent bei der einst so renommierten Wall Street-Größe Lehman Brothers ein echter Hammer. Ob hier die dringend benötigte Kapitalspitze doch noch kommt oder die noch vor Wochen kaum für möglich gehaltene Insolvenz droht, darauf blicken heute alle gebannt.

Bleibt die Frage, wer in einem solchen Umfeld, in dem nichts mehr sicher zu sein scheint, überhaupt noch investiert. Es sind vermutlich vor allem die, die einen langen Atem haben, die weiter schwierige Zeiten, aber keinen Zusammenbruch sehen und die in einigen Monaten Licht am Ende des Tunnels erwarten. Alle anderen werden heute wohl die Finger vom Aktienmarkt lassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%