Der Markt-Monitor
Kleine Bankaktien spielen verrückt

IKB ist plötzlich top, die Aareal-Bank dagegen hopp. Die Titel spielen ein bisschen verrückt, und Schuld ist natürlich wieder die berühmte Sub-Prime-Krise in den USA. Und die Banken selber...

Eigentlich hätte man eine schwache IKB-Aktie erwarten können, nachdem die Düsseldorfer Bank auch noch ihren Finanzvorstand gefeuert hat. Aber wahrscheinlich hat Wirtschaftsminister Michael Glos Phantasie geweckt, weil er sich ganz offen dafür ausspricht, das Ding zu verkaufen. So macht er das, der Glos. Das Bundesfinanzministerium und die KfW sagen ganz tapfer, das stehe gar nicht an, um sich nicht selbst unter Zeitdruck zu setzen, aber der Glos plaudert einfach aus, was ohnehin jeder weiß, dass die Bankbeteiligung weg soll aus dem öffentlichen Besitz. Die Anleger spekulieren auf eine Übernahme - und kaufen.

Die Aktie der Aareal-Bank steht dagegen unter Druck, nachdem dort ganz plötzlich der Finanzvorstand gegangen ist. Angeblich ganz einvernehmlich und hat angeblich nix mit der US-Subprime-Krise zu tun. Aber wer im Moment als Bank geschäftlich mit Immobilien zu tun hat und seinen Finanzvorstand an die frische Luft entlässt - nun, der kann viel erzählen. Die Anleger reagieren in jedem Fall erschreckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%