Der Markt-Monitor
Lehman und das Prinzip Hoffnung

Eigentlich ist es ein Akt der Verzweiflung, dass Lehman sich selbst zum Verkauf anbietet. Die Börse sieht es aber offenbar als gutes Zeichen.
  • 0

In letzter Zeit konnte es manchmal funktionieren, rechtzeitig auf das Eingreifen eines Wohltäters zu spekulieren. Die Börse geht offenbar davon aus, dass die angeschlagene Bank Lehman Brothers am Wochenende irgendwie gerettet wird. Wir kennen das Muster: Wenn es ohne staatliche Risikoabschirmung nicht geht, dann springt eben der Staat ein. Damit wäre ein belastender Faktor aus dem Markt verschwunden

Die Spekulation ist freilich nicht ohne Risiko - schließlich deutet es doch auf einen Akt der Verzweiflung hin, wenn die Bank sich selbst zum Verkauf anbietet. Es zeigt, dass alle anderen Möglichkeiten nicht funktioniert haben. Wahrscheinlich sind die guten Kurse heute zum Teil auch noch ein Nachlauf der Kurserholung gestern in New York. Dort zeigt sich wieder die merkwürdige Reaktion: Die Konjunkturaussichten verdüstern sich, der Ölpreis sinkt deswegen, und das verhilft den Aktien zu Erholung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%