Der Markt-Monitor

Morgan Stanley wütet im Autosektor

Reihenweise stuft Morgan Stanley Autoaktien zurück - und die Kurse reagieren entsprechend.
Kommentieren

Morgan Stanley kürzt sehr deutlich die Kursziele für europäische Autokonzerne, stuft sie zum Teil auch herunter. Einzige Ausnahme ist Renault, diese Aktie wurde hochgestuft und liegt leicht im Plus. Die anderen Autoaktien sind dagegen tiefrot, am Schlimmsten hat es Daimler getroffen.

Die US-Investmentbank vollzieht mit ihren neuen Bewertungen zum Teil aber einfach nur die Tatsache nach, dass die Autokonzerne zurzeit einen dramatischen Nachfrageeinbruch erleben, von dem niemand weiß, wie lange er dauert. Außerdem kommen auf die Branche gigantische Investitionen zu, wenn sie ihre Modellpalette endlich den Erfordernissen der Zeit anpassen und sparsame Autos mit neuen Technologien bauen.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%