Der Markt-Monitor
Münchener Rück mit schwarzer Null

Im dritten Quartal ist bei der Münchener Rück kaum noch ein Gewinn übrig geblieben. Trotzdem reagiert die Aktie erstaunlich positiv.
  • 0

Der starke Antritt des Dax und die sehr positive Reaktion des Marktes riechen ein bisschen nach einer technischen Reaktion. Hatten da einige Investoren auf noch schlechter als erwartete Nachrichten gewettet und haben sich jetzt die Finger verbrannt? Es sollte nicht wundern, wenn nach einer Atempause die große Verkaufsorgie, mit der Großinvestoren ihre Bücher bereinigen, noch einmal weitergeht.

Die Münchener Rück hat ihr Gewinnziel von zwei Milliarden Euro kassiert. Als sie im Sommer ihr Gewinnziel deutlich senkte, knickte der Börsenkurs sehr stark ein. Jetzt wo sie es ganz kassiert, freut sich die Börse, dass immerhin die Dividende erhalten bleibt. Und dass die Zahlen nicht noch schlechter sind. So ändern sich die Zeiten.

Die Münchener Rück musste eine Menge auf ihre Aktienbestände abschreiben. Zum Teil wurde das aber durch Absicherungsgeschäfte kompensiert - aber eben nur zum Teil. Unterm Strich ist der Rückgang des Ergebnisses aus Kapitalanlagen der Hauptgrund für die Ertragsschwäche im dritten Quartal. Da im Moment fast alle Investoren auf fast allen Märkte Verluste buchen, kam dieser Rückgang allerdings auch nicht wirklich überraschend.

Unangenehmer ist, dass auch die Schaden-Kosten-Quote über 100 Prozent gestiegen ist. Das heißt, der Rückversicherer verdient im eigentlichen Kerngeschäft, wenn man die Kapitalergebnisse herausrechnet, kein Geld mehr. Eine solche Situation ist immer gefährlich - die Branche kämpft seit Jahren dagegen. Denn wenn es so weit ist, dann hängt das ganze Ergebnis nur noch an den Kapitalmärkten, was gerade zurzeit nicht toll ist. Allerdings darf man ein einzelnes Quartalsergebnis auch nicht überbewerten.

Die Münchener Rück erkennt jetzt angesichts der schwachen Finanzmärkte und einiger höherer Schäden aus Naturkatastrophen eine "Trendwende". Sprich: Sie sieht doch wieder steigende Preise. Wenn das so aufgeht, hätte der Konzern gute Chancen, bald wieder Geld zu verdienen. Aber bei Rückversicherern weiß man nie so ganz genau, ob solche "Trendwenden" nicht nur Wunschdenken sind. Es bleibt daher spannend, nicht nur wegen der Finanzmärkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%