Der Markt-Monitor
Nur die Postbank ist gekniffen

Für die Postbank kommen die schlechten Kommentare einen Tag nach Bekanntgabe der Zahlen - und setzen die Aktie unter Druck.

Alles wieder gut, könnte man mit Blick auf die Kurse am Dienstag morgen sagen. Der Dax befindet sich fast ausschießlich im grünen Bereich, als habe es nie eine Krise an den Kapitalmärkten gegeben. Alles schon verdaut, jetzt schauen wir nach vorn - diese Stimmung spricht aus den Kursen.

Die große Ausnahme ist die Postbank - sie liegt im Minus. Gleich drei große Banken - Lehman, JP Morgan und UBS - haben ihre Kursziele reduziert. Da hilft es auch nichts, das SRC Research die Aktie hochgestuft - von "Reduce" auf "Hold". Die Postbank hatte gestern ihre Zahlen bekanntgegeben und zunächst sogar ein paar positive Analystenstimmen eingefangen. Sie musste aber einräumen, dass das Wachstum der Kundenzahl nicht so toll ist wie erhofft. Darauf konzentriert sich auch der Kommentar von JP Morgan: zu wenig Dynamik, zu wenig positive Effekte für den Ertrag zu erwarten. Die ganz heiße Börsenstory "Postbank" kühlt sich also deutlich ab. Am Anfang stand das Institut sehr gut da, weil es ungeheuer viele Kunden hat. Aber von einer hohen Basis aus ist es schwer zu wachsen. Und so richtig gelungen ist es ihr bisher nicht, an den vielen Kunden auch viel zu verdienen. JP Morgan findet den ganzen deutschen Bankenmarkt ziemlich schwierig und sieht zurzeit gar keinen Grund, hier zu investieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%