Der Markt-Monitor
Schlechte Nachrichten? - Schnell weghören

Heute sind die Börsianer offenbar wild entschlossen, sich nicht die Laune verderben zu lassen. Mit ein bisschen Fantasie lassen sich auch Hiobsbotschaften wegstecken.

Wer kennt Paragon? Wahrscheinlich viele Leute hierzulande nicht. Aber Northern Rock war früher auch nicht allzu bekannt. Jedenfalls hat Paragon, ein wichtiger Hypothekenfinanzierer in Großbritannien, sein Kapital offenbar vergeigt und braucht Unterstützung. Die Aktie ist gerade um rund 50 Prozent abgestürzt. Aber wenn kümmert das schon?

Auch die Abschreibungen bei Freddie Mac, einem der großen Immobilienfinanzierer in den USA, erschüttern die Märke auch nicht weiter, dabei muss das Institut wahrscheinlich die Dividende halbieren. Vor kurzem gab es sogar Vorschläge, Freddie Mac und das Schwesterinstitut Fannie Mae, die beide eine Art halboffizielle Funktion haben, aber trotzdem an der Börse notiert sind, stärker in die Sanierung des US-Hypothekenmarktes einzubinden.

Von den neuen Zahlen zum US-Immobilienmarkt, die gerade herausgekommen sind, dürften auch keine starken Impulse ausgehen, das Bild ist zu gemischt. Vielleicht hält daher die freundliche Stimmung noch bis heute abend.

Vielleicht am verrücktesten ist aber, dass die Märkte offenbar schon wieder auf eine Zinssenkung der US-Notenbank setzen. Einen geldpolitischen Grund dafür gibt es nicht. Aber wer auf Zinssenkungen spekuliert, tut sich leichter, schlechte Nachrichten für ein paar Stunden zu ignorieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%