Der Markt-Monitor
Und noch einmal Infineon

Das schöne Märchen von Infineon geht weiter. Die Börse spekuliert eifrig auf einen Verkauf der Tochter Qimonda.

Die Analysten haben es auch gemerkt: Jetzt loben Lehman und UBS den Chiphersteller, nachdem die Börse schon seit Tagen darauf spekuliert, er könne endlich die Tochter Qimonda abstoßen. Möglicherweise hören wir heute mehr dazu. Allerdings hat der koreanische Hersteller Hynix, der als Interessent galt, erklärt, kein Interesse zu haben.

Von Interesse ist vielleicht auch, dass ein chinesischer Hersteller die Produktion der DRAM-Chips einstellen will, auf die auch Qimonda spezialisiert ist. Immerhin: Dadurch gäbe es einen Anbieter weniger am Markt. Auf der anderen Seite: Die Chinesen ziehen sich aus dem Markt zurück, weil sie ihn auf Dauer für wenig lukrativ halten - sie wollen sich auf ertragreichere Segmente konzentrieren. Was wieder die Frage in den Vordergrund stellt: Wer soll eigentlich Interesse haben, Qimonda zu kaufen?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%