Der Markt-Monitor
Vorgezogener Aschermittwoch an der Börse

Es ist alles vorbei - diese Stimmung zeigt sich heute an der Börse. Nur die Panik, die fängt langsam wieder an.
  • 0

St. Gobain kommt mit einer großen Kapitalerhöhung und drückt damit den eigenen Kurs massiv nach unten. Ein Beispiel dafür, wie weite Kreise die Krise zieht. Die Franzosen gelten als "Baustoff-Konzern", aber sie liefern auch Autofenster, und da läuft zurzeit noch wenig. Bei der Axa genügte die Herabstufung durch Analysten, um den Versicherungskonzern noch einmal in die Knie zu zwingen.

Auch bei anderen Finanzwerten gibt es hohe Abschläge, die Börsenkapitalisierungen lösen sich mehr und mehr in Luft auf. Allmählich scheint wieder so eine Panikstimmung gegen die Branche hochzukochen. Fragt sich, wie oft das noch passieren kann, bis ihr ganz die Luft ausgeht. Wahrscheinlich sind die heutigen Abschläge übertrieben und werden wieder zum Teil "korrigiert", vielleicht noch im Laufe des Abends in den USA. Aber es sieht nicht gut aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%