Der Markt-Monitor
VW-Euphorie rasch verflogen

Manchmal ist interessant, am Tag nach einem großen Ereignis auf den Kurs zu schauen. So heute bei Volkswagen.

Da will einer - Ferdinand Piech - einen riesigen Autokonzern schmieden aus Porsche, VW, Scania und vielleicht noch MAN. Gestern reagierte die VW-Aktie noch positiv. Heute scheint das Vorhaben keinen mehr zu interessieren - oder Skepsis überwiegt. Piech hat schon oft gezeigt, dass ihm das Geld der Aktionäre ziemlich egal ist. Er hat es mit Wahnsinnsprojekten wie Bugatti verbrannt oder in Dresden mit der Manufaktur für den VW-Phaeton eine Art automobiles Gesamtkunstwerk geschaffen, wo Fahrzeuge produziert werden, die niemand haben will. Auf der anderen Seite hat er irgendwann, vor vielen Jahren, aber auch eine ganz sinnvolle Plattform-Strategie aufgesetzt, nach der mehrere Marken sich aus einem Baukasten bedienen können. Einigen Marken hat das sehr gut getan. Andere, vor allem Seat, sind irgendwie auf der Strecke geblieben - viele potenzielle Käufer wissen nicht, was sie sich unter "Autoemocion" vorstellen sollen, da können sich die Werbetreibenden noch so viel Mühe geben.

Dass Porsche jetzt bei VW noch mehr zu sagen hat, spricht eigentlich für die Aktie. Schließlich gilt Porsche-Chef Wiedeking als eine Art Genie. Aber es ist eine ganz andere Aufgabe, ein überschaubares Unternehmen mit einer starken Marke zu sanieren als einen Großkonzern mit einer unübersichtlichen Markenvielfalt zu steuern. Wer das eine kann, muss das andere nicht auch können.

Fazit alles in allem: In der VW-Aktie dürfte langfristig noch eine Menge Potenzial stecken. Wer eine ungefähre Ahnung von Wolfsburger Traditionen hat, dem dürfte auch klar sein, dass in Sachen Effizienzsteigerung noch eine Menge möglich ist. Kurzfristig spielt allerdings etwas anderes eine Rolle: Alles was jetzt aktuell passiert ist, hat die Börse schon mehr oder minder vorausgesehen. Daher wird der Kurs erst erneut anspringen, wenn sich zeigt, dass die neuen Konzepte für den Super-Konzern auch funktionieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%