Der Markt-Monitor
Warten auf das Christkind

Nicht viel los heute: New York ist nur für einen halben Tag geöffnet, Tokio gar nicht. Aber vielleicht entscheidet sich am Wochenende schon, wie die Börse am Jahresende aussieht.

Nach Thanksgiving startet in den USA traditionell das Weihnachtsgeschäft. Das heißt: Schon an diesem Wochenende könnte es erste Anzeichen geben, ob der amerikanische Verbraucher trotz Subprime-Krise tapfer weiter verbraucht (das ist ja inzwischen eine Art Tugend - Amerikaner kaufen auf Pump zum Wohl der Weltwirtschaft) - oder aber die Taschen zuhält. Je nach dem, wie das Weihnachtsgeschäft läuft, werden Experten und Zeitungen mehr oder weniger häufig das gefürchtete "R"-Wort fallen lassen. Und das wiederum, das ist ja wissenschaftlich erwiesen, hat großen Einfluss auf das Verbrauchervertrauen - Rückkoppelung - und damit auf die Frage, ob es tatsächlich eine Rezession in den USA gibt oder nicht.

In Deutschland gibt es auch ein Weihnachtsgeschäft. Den Deutschen geht es zwar ganz gut im Moment. Aber der deutsche Verbraucher ist nicht so wichtig für die Weltkonjunktur und die Börsen. Das ist auch gut so. Er weigert sich nämlich im Schnitt beharrlich, seinen Verschuldungs- und Verschwendungsbeitrag zum Wirtschaftswachstum zu leisten, sondern spart ganz spießig fürs Alter.

Die Börsianer warten also auf das Christkind. Das heißt allerdings Ben Bernanke und soll schon möglichst früh im Dezember die Bescherung anliefern. Überraschen würde eine Zinssenkung durch den Chef der US-Notenbank freilich niemanden mehr. Eher schon, wenn er seine Rentiere im Stall lässt und die Börsen vertröstet. Dann müsste er aber bald mal eine Knecht-Ruprecht-Rede halten - sonst kommen die Prügel für die Anleger allzu heftig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%