Der Markt-Monitor
Was alles von den USA abhängt

Die USA sind gar nicht mehr so wichtig für die Weltwirtschaft, hört man hin und wieder. Aber das ist ein Märchen.

Die Börse zeigt es jeden Tag: So wie es in den USA läuft, geht es an den anderen Handelsplätzen weiter. Gestern hat der amerikanische Markt gerade noch die Kurve geschafft, aber im Prinzip schon den Schwung verloren. Kein Wunder, dass der Dax leicht rot einsetzt.

Die Berufsoptimisten verbreiten zurzeit trotzdem gerne die Theorie, die USA seien gar nicht mehr so wichtig für die Weltwirtschaft. Schließlich haben wir ja China, und in Europa tut sich auch eine Menge. Dabei übersieht man aber schnell, wie wichtig die USA als Markt sind. Für die Chinesen, aber auch für die Japaner. Die stehen bärig stark da mit ihren Autokonzernen vor der Tokyo Motor Show. Aber das meiste Geld verdienen sie in den USA, also am US-Verbraucher. Wenn die Immobilienkrise längere Zeit auf Amerika lastet, ist das also nicht so einfach auszugleichen.

Heute kommen wieder neue Daten zum US-Häuslebauer-Markt heraus. Wahrscheinlich entscheiden sie darüber, ob die Börsen heute über oder unter der Wasseroberfläche schließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%